Matoro Moto

The sky is the limit

England & Wales – Länderinfo

Anreise

Relativ günstig (zumindest außerhalb der Saison) ist die Kanalfähre ab Dünkirchen oder Calais nach Dover. Bucht man mindestens einen Tag im Voraus kosten die Tickets pro Überfahrt ca. 30€ (man kann damit die gebuchte Fähre, alternativ eine vorher oder nachher nehmen, sofern Platz, dürfte aber außerhalb der Saison immer sein, ich habe 2x die frühere nehmen können). Am selben Tag gebucht fast das doppelte, einfach anfahren und vor Ort bezahlen nochmals teurer. Außerhalb der Saison reicht es ca. 30-45 Minuten vor Abfahrt an der Fähre zu sein (in der Saison bilden sich aber gerüchteweise teils kilometerlange Staus – entsprechende Wartezeiten sind einzukalkulieren). Auf der Hinfahrt war ich erst um ca. 13:40 an der Fähre und wurde dennoch auf die um 14:00 gebucht.

POI

Als Vorbereitung für den Wales Trip habe ich ein bischen Recherche betrieben. Absichtlich keine Reiseführer gelesen, sondern ein bischen nach ‚mystisches Wales‘ und ‚mystisches Südengland‘ gegoogelt. Die vermeintlich interressanten Punkte habe ich dann als POI .gpx Datei mitgenommen um spontan Tag für Tag meine Route planen zu können.

Natürlich viel zu viel um das in einer Woche abzuarbeiten. Das war auch von vorneherein gar nicht der Plan. Und unterwegs muss ich sagen habe ich dann auch nicht allzuviel Gebrauch davon gemacht, da mir fahren wichtiger war als Sightseeing. Vielleicht das nächste mal. Ich stelle diese Liste mal einfach hierhin, damit ich dann nicht wieder von vorne anfangen muss.Völlig unsortiert, ohne Wertung (die gibts da, wo ich war, im Reisebericht).

Download

 

Pässe in Wales

Natürlich nicht zu vergleiche mit Alpenpässen, aber wenn man schon mit dem Motorrad unterwegs ist :

List of mountain passes

Download

Unterkünfte

Eigentlich will ich zelten, außer bei Dauerregen, da weiche ich dann auf ein B&B oder ähnliches aus. Als Zeltplatzverzeichnis kann ich nur Archies empfehlen, insbesondere auch die App.

Budget

Unterkünfte, auch Zeltplätze sind in GB nicht gerade die billigsten. Verpflegung ähnlich Deutschland. Insgesamt bin ich in den 8 Tagen ziemlich genau mit 500€ all inclusive ausgekommen:

Benzin165,- €
Öl10,- €
Verpflegung66,- €
Camping (4 Nächte)67,- €
B&B (3 Nächte)138,- €
Fähren59,- €
Sonstiges7,- €

 

 

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Kommentar verfassen

© 2019 Matoro Moto

Thema von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: