Matoro Moto

The sky is the limit

Garzweiler

Feierabendrunde zum großen Tagebau.

Eigentlich wollte ich ja nur ein wenig Motorrad fahren, und da ich mir noch nie den Tagebau angesehen hatte war das ein willkommenes Ziel.

Am Tagebau gibt es zwei Aussichtspunkte. Der Aussichtspunkt Nord ist eher ein Parkplatz und offensichtlich Treff der örtlichen Landjugend. Von dort (wie überhaupt von der gesamten kleinen Straße, die (noch) am Tagebau entlang führt) hat man einen seht guten Überblick über das Gelände.

Weiter an der Westseite entlang kann man (noch) bis an den Rand des ehemaligen Dorfes Borschemich, das schon größtenteils den Baggern zum Opfer gefallen ist. Der nächste noch stehende Ort, Immerath wird wohl im Laufe des Jahres fallen. Immerath ist zwischen 17.00 und 6:00 für den motorisierten Verkehr gesperrt. Aus Respekt vor den verbliebenen wenigen Anwohnern habe ich mich auch daran gehalten und bin nur zur verfallenen Mühle am Ende des Dorfes gefahren.

Vom Aussichtspunkt im Südwesten (mit Skywalk) hat man nochmal einen schönen Blick von der anderen Seite.

Die Wege im Süden sind für den motorisierten Verkehr gesperrt, im Osten wird das Gebiet durch die Werksanlagen begrenzt.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Kommentar verfassen

© 2019 Matoro Moto

Thema von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: