Matoro Moto

The sky is the limit

Over the Hills

Hier ist es wirklich still. Abgesehen von ein paar Schafen die in weiter Ferne ab und an rum blöken still. Und morgens bei diesem Ausblick frühstücken – da gibt’s schlechteres.

Morning view

Sonntag. Alles zu. Daher das wohl teuerste Wasser meines Lebens an einer Tanke gekauft. 50NOK für 1.5l (ca. 5€).

Dafür hat mir ein Local mit ner Tenere 700 geholfen passende Kabelschuhe samt Kabelverbindung für mein Lichtproblem zu finden. Die kosteten nur 20NOK.

„Wenig Schnee dieses Jahr“ sagte er noch als ich ihm erzählte dass ich über den Suleskarvegen (450) nach Lysebotn fahre. „Manchmal fährt man da an 7 Meter hohen Schnee Wänden vorbei“. Geniale Straße.

Die Landschaft ist krass faszinierend. Die Farben insbesondere durch den Restschnee für einen Mitteleuropäer was besonderes. Irgendwann kreist über mir ein Adler (jedenfalls bin ich mir nach Vergleich der Flugbilder, und aufgrund der Größe einigermaßen sicher). Andere Tiere sucht man hier allerdings vergebens.

Über 27 Kehren und einen 1.1km langen Tunnel schlängelt sich die 4224 von 800m auf quasi 0 nach Lysebotn. Und weil ich noch genug Zeit bis zur Fähre um 15:30 habe fahr ich sie gleich nochmal rauf und wieder runter.

Die Kehren von der anderen Seite

Mal gut dass ich die Fähre vorgebucht habe. Ein paar Jungs aus Bayern (und auch andere) müssen umkehren. Ausgebucht, auch morgen.

Der Burger für 220NOK im Pub am Campingplatz ist im Vergleich zum Wasser heute morgen richtig billig. Und gut ist der auch.

Wer mal vorhat durch den Fjord zu fahren: die Kolumbus Fähre ist sowas wie ein Bus, quasi öffentliches Verkehrsmittel. Kostet 137NOK für mich und das Motorrad bis Forsand. Gibt auch Touristen Fähren, die fahren dann 90 statt 60 Minuten und kosten das 4-fache.

Flori – Die wohl längste Treppe der Welt
Warum wohnt man hier?
Und wo bitte geht’s von dieser Haltestelle aus hin?
Der berühmte Preikstolen von unten.

Strecke: 450 – 4224 – 4638 und dann noch so ne kleine weiße Direktverbindung von Jorpeland zum Wathne Camping, wo ich mir aufgrund der Wettervorhersage einen Caravan gemietet habe. Wäre gar nicht nötig gewesen, außer ein paar Tropfen ist nix passiert.

Dafür kann ich mich um das Licht kümmern. Der Stecker ist schon wieder brutal heiß. Dafür passen die Kabelschuhe wirklich gut, und das Material ist auch dicker.

Nichts hält länger als ein Provisorium.

Over the Hills and far away – Gary Moore

Playlist

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Kommentar verfassen

© 2022 Matoro Moto

Thema von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: